Leitbild und Vision

Satellitenstadt. Das soll Falkensee nicht sein. Eine Stadt, die nur dem Schlafen dient, eine Stadt, deren einziger Existenzgrund die Nähe zur attraktiven Hauptstadt ist? Nein! Falkensee hat nicht nur das Potenzial, eigenständig Attraktivität und Anziehungskraft auf sein Umfeld auszustrahlen, es hat auch die nötige Wo*manpower dazu. Kaum eine andere Stadt kann so durch ein stark ausgeprägtes ehrenamtliches Engagement bestechen wie Falkensee. Sportstadt, Fahrradstadt – Kulturstadt? Als größter institutionsunabhängiger Kulturverein in der Region arbeiten die Macher*innen im Kunst- und Kulturforum Falkensee daran, das Zentrum zu entwickeln, die Stadtteile kulturell zu stärken und klarzustellen, dass Kultur weder Luxus noch halbjährliches special event ist. Kultur ist Alltag und Kultur ist für alle da! Open-Air-Kunstausstellungen, Musikfestivals, Wochenmärkte, eine Gläserne Brauerei, kreatives Coworking, Begegungsräume, Werkstätten und vieles mehr, was derzeit noch mehr oder weniger fehlt in Falkensee, soll Realität werden. Denn Falkensee kann mehr. Und Kultur findet Stadt!

Bulldogge mit Baseballschläger und König der Löwen mit Mikrofon? So stellen wir uns Kultur in Falkensee vor.

Historie

Damals, als wir nächtelang an der Vereinssatzung tüftelten …

In der ersten Jahreshälfte 2019 schien es so, dass die alten Produktionshallen eines Falkenseer Biobäckers zur Verfügung stünden. Ausgerüstet mit projektplanerischem Verstand, Enthusiasmus und Ideen starteten rund 30 Menschen aus Falkensee und Umgebung ein Projekt – die Etablierung eines Kulturstandortes in Falkensee. Dafür wurden Pläne gezeichnet, Kalkulationen angestellt und schlussendlich ein tragender Verein gegründet – der Kunst- und Kulturforum e. V. Dass das Projekt Kulturbäckerei schlussendlich doch ins Wasser fiel, tat dem Engagement und dem Willen zur Attraktivierung Falkensees keinen Abbruch. Im Gegenteil. Als nächstes Ziel suchten sich die Aktiven im Vereinsvorstand Ende 2020 die gerade unter Denkmalschutz gestellte Alte Stadthalle im Herzen von Falkensee aus, um mit einem neuen Objekt ihr Konzept von Begegnung, Kultur und Verandstaltungen umzusetzen. Dabei können sie inzwischen nicht nur auf ihre Vereinsmitglieder setzen, auch über die eigenen Grenzen hinaus entsteht inzwischen ein Netzwerk mit guten Kontakten in der Kreativszene, der Vereinslandschaft und der Stadtpolitik.

Informationen und Mitgliedschaft

Wer Interesse an der Mitarbeit bei Projekten hat, ist immer willkommen, sich beim Vorstand zu melden oder gleich als Mitglied dem Verein beizutreten, um es den 30 anderen Kulturbegeisterten gleich zu tun. Informationen zur Satzung des Vereins, zur Mitgliedschaft und zur aktuellen Beitrags- und Finanzordnung, können den nachfolgenden Dokumenten entnommen werden. Über neue und interessierte Gesichter wird sich immer gefreut!