Suche
Close this search box.

Die Alte Stadthalle in Falkensee – Ist das Kunst oder kann das weg?

Kaum ein Gebäude ist für die Falkenseer Innenstadt so prägend wie die Alte Stadthalle in der Bahnhofstraße direkt am Seegefelder Anger und angrenzend an den Gutspark. Und kaum ein Gebäude ist derzeit umstrittener. Bürger*innenmeister, Stadtverwaltung und ein Teil der Stadtverordnetem fordern den Abriss des Gebäudes und einen Neubau durch einen Braunschweiger Investoren. Kulturschaffende, Vereine und der andere Teil der SVV dagegen kämpfen stattdessen für den Erhalt des Gebäudes. Unterstützt werden sie in ihrem Anliegen dabei durch die Denkmalschutzbehörde des Landes Brandenburg, die Anfang des Jahres die Halle auf die Denkmalliste gesetzt und somit zu schutzwürdiger Architektur erklärt hat. Eine finale Entscheidung, ob die Halle baulich zu erhalten ist oder ob andere Formen von Erinnerungskultur ausreichen, steht noch aus.

Wir beim Kunst- und Kulturforum Falkensee e. V. können uns sehr gut vorstellen, die Halle nach einem Erhalt zu managen und als Zentrum für Kultur, Kreativität und Begegnung umzugestalten. Als Interessenvertretung von vielen Kreativen und Künstler*innen möchten wir eine breit angelegte Kampagne starten, um die Öffentlichkeit stärker zu beteiligen und um Perspektiven aufzuzeigen. Doch dafür benötigen wir eure Hilfe. Was verbindet ihr mit der Alten Stadthalle? Wart ihr beim Bau mit dabei und habt selbst Hand angelegt? Welche Veranstaltungen dort habt ihr mitgemacht? Und was waren eure Gedanken, als die Halle dichtgemacht wurde? Was vermisst ihr an Angeboten in Falkensee? Wofür fahrt ist stattdessen nach Berlin? Kurz gesagt: Was habt ihr für Ideen und Vorschläge für die Alte Stadthalle?

Wir möchten all das und noch viel mehr gerne wissen und mit euch ins Gespräch kommen. Dafür haben wir als ersten Schritt ein Padlet erstellt. Das ist eine Art digitales Schwarzes Brett, in das ihr eure Meinung hineinschreiben könnt und mit anderen Interessierten teilen könnt. So erhalten wir einen Eindruck davon, was ihr euch wünscht und vielleicht finden sich dadurch auch schon Menschen, die gemeinsam mit uns für den Erhalt dieses historischen Gebäudes kämpfen möchten. Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen!